© 2018-2019 by Tanzstudio Sonja Steiner    I    Impressum   I   Datenschutz   I   AGB   I  

Allgemeine Geschäftsbedingung / AGB

des Tanzstudio Sonja Steiners

 

1. Leistungsbedingungen:

1 a.) Der Unterricht findet fortlaufend statt! In den Schulferien und an den gesetzlichen Feiertagen Schleswig Holsteins bleibt das tanzstudio geschlossen. Kursunterbrechungen, aus krankheitsbedingten Gründen, werden per Email und SMS am Tag des Unterrichtes bekannt gegeben.

 

2. Vertragsbedingungen:

2 a.) Der Unterrichtsvertrag wird nach der Unterzeichnung der Eltern rechtskräftig. Die AGBs sind Bestandteil des Vertrages und gelten als akzeptiert, sobald der Vertrag unterschrieben wurde.

2 b.) Die Monatsbeiträge werden monatlich bis zum 10. jeden Monats abgebucht. Hierfür wurde dem tanzstudio ein SEPA - Lastschriftmandat erteilt. Mit der ersten Abbuchung der Kursgebühr wird eine einmalige Aufnahmegebühr in Höhe von 15,-Euro abgebucht.

Jede Rücklastschrift wird mit 9,- Euro berechnet und mit dem nächsten Beitrag von ihrem Konto eingezogen. Diese Kosten beinhalten die entstandenen Bankgebühren und den zusätzlichen Verwaltungsaufwand.

 

3. Kündigung / Dauer des Vertrages:

3 a.) Der Vertrag wird nach Unterzeichnung der Eltern zunächst für drei Monate abgeschlossen. Innerhalb dieses Zeitraumes kann der Vertrag mit 14 Tagen im voraus zum Monatsende gekündigt werden. Danach verlängert sich der Vertrag um weitere drei Monate.

3 b.) Die Kündigungsfrist beträgt dann drei Monate im voraus zum Monatsende.

3 b.) Jede Kündigung bedarf der Schriftform. Kündigungen per Email werden nicht akzeptiert!

3 c.) Ein Vertrag kann zu jedem Zeitpunkt abgeschlossen werden, sofern das tanzstudio Ihrem Kind einen Platz anbieten kann.

 

4. Kursgebühren:

4 a.) Die Kursgebühren werden grundsätzlich per SEPA - Mandat eingezogen. Selbstüberweisungen, sowie Bar- zahlungen sind nicht möglich.

4 b. ) Kursgebühren, die einmal entrichtet wurden, werden grundsätzlich nicht erstattet.

4 c.) Die Kursgebühren können sich aufgrund steigender Kosten und eines Wechsels in eine andere Leistungsstufe verändern. Das tanzstudio behält sich aus diesem Grund vor, notwendige Erhöhungen vorzunehmen, die Ihnen zwei Monate im Voraus bekanntgegeben werden.

4 d.) Die Jahreskursgebühr wird auf 12 Monate verteilt und ist aus diesem Grund auch in den Ferien zu entrichten, obwohl kein Unterricht statt findet. Unterrichtsstunden, die während des Schuljahres ausgefallen sind, werden nach vorheriger Absprache in den Ferien nachgeholt.

4 e.) Nach der Teilnahme an einer unentgeltlichen Probestunde, wird die Kursgebühr ab dem Aufnahmetag in dem jeweiligen Kurs berechnet. Sollte die Aufnahme an einem Kurs zwischen dem 1. - 15. des Monats erfolgen, wird der volle Monatsbeitrag, danach bis zum Ende des Monats der halbe Beitrag berechnet.

 

 

5. Stundenplan:

5 a.) Der Stundenplan kann sich aus organisatorischen Gründen zum 1.1. und 1.8. eines jeden Jahres ändern. Anspruch auf einen bestimmten Tag oder eine bestimmte Uhrzeit gibt es nicht. Eine Änderung im Stundenplan ist kein Grund für eine außerordentliche Kündigung; selbstverständlich wird das tanzstudio genügend Alternativen anbieten. In begründeten Ausnahmefällen kann mit einer Frist von zwei Monaten gekündigt werden.

 

6. Haftung:

6 a.)Es wird keine Haftung für verloren gegangene Wertgegenstände ( Geld, Handys oder Schmuck) übernommen!

6 b.) Die Eltern versichern, dass das Kind gesund ist und an dem Ballettunterricht, ohne jegliche Einschränkung, teilnehmen kann.

6 c.) Das Studio haftet nicht für Sach,- und Vermögensschäden, die in Verbindung mit dem Besuch des

Tanzstudios entstehen.

 

7. Urheberrecht / geistiges Eigentum:

7 a.) Video und Fotoaufnahmen die während einer Aufführung entstehen sind geschützt; und dürfen nicht an Dritte weitergeben werden. Eine kommerzielle Nutzung wird ausgeschlossen.

7 b.) Choreographien des tanzstudio sonja steiner dürfen nicht von Dritten an einem anderen Ort aufgeführt werden und nicht an Dritte weitergegeben werden. Die AGBs dienen dem Schutz des geistigen Eigentums des Künstlers und deren künstlerischen Tätigkeit mit den Schüler/ innen des tanzstudios.

 

8. Sonstiges:

8 a.) Die Eltern erklären sich einverstanden, dass Foto - und Filmaufnahmen bei Aufführungen gemacht werden dürfen; Private Aufnahmen sind während der Aufführung nicht gestattet, aus Datenschutzgründen und zum Schutz der Tänzerinnen auf der Bühne. Die Aufnahmen dienen Ihnen als Erinnerung und das Studio nutzt die Aufnahmen für Studio interne Zwecke und die Homepage des Studios. Eine kommerzielle Nutzung wird ausgeschlossen.

( Siehe Datenschutzerklärung )

8 b.) Ballettkleidung: Die Schülerinnen tragen während des Unterrichtes einen Ballettanzug ( bitte die Farbe bei der Lehrkraft erfragen), ein Röckchen und Ballettschläppchen in rose.

Empfehlung: Ballettschläppchen / Firma Bloch und Trikots / Röcke von Bloch oder Motionwear.

8c .) Die Kosten für bestimmte Kleidung z. Bsp. zu Aufführungen, wie Trikots / Tuttus, werden von den Eltern getragen. Die Kosten für spezielle Outfits und Accessoires trägt das tanzstudio sonja steiner.

 

Stand 2018

Änderungen vorbehalten

Copyright tanzstudio sonja steiner

 

Inh. Sonja Steiner

des tanzstudio sonja steiner